↓ Archiv ↓

Archiv → November, 2013

Stars lassen Auswärtssieg folgen

Die Bedingungen waren nicht besonders positiv, unter denen die Stars ihr heutiges Auswärtsspiel in Stuttgart bestreiten mussten. Nur 10 Feldspieler befanden sich im Bus, drei weitere reisten privat an. Durch die überfüllte Autobahn traf man erst 30 Minuten vor Spielbeginn in Stuttgart ein. In der folgenden, auf sehr schwachem Niveau geführten Partie, mussten die gut 200 Zuschauer zunächst ein torloses Anfangsdrittel über sich ergehen lassen. Im zweiten Drittel konnten die Stars dann zwei mal vorlegen, Stuttgart gleich beide Male aus, wobei alle 4 Treffer Powerplay-Tore waren. Im letzten Drittel gingen die Stars dann erneut früh in Führung. Diesmal konnte Stuttgart jedoch nicht antworten, so dass kurz vor Schluss die Partie durch 2 Empty-Net-Tore mit 2:5 zu Gunsten der Stars entschieden wurde.

Statitsik + Bericht

Stars müssen in die Eiswelt

Gelöst und voller Erleichterung rissen die Eishockeyspieler der Rhein-Neckar Stars am vergangenen Sonntagabend die Arme in die Höhe. Nach neun Anläufen hatten die Eppelheimer endlich den ersten Saisonsieg in der Regionalliga-Südwest einfahren können und somit den Anschluss zur Konkurrenz im Gesamtklassement gehalten.
Am morgigen Freitagabend müssen die Stars nun zum Stuttgarter EC (Spielbeginn: 20 Uhr). Allerdings werden gegen die Schwaben zahlreiche Akteure meist auf beruflichen Gründen nicht mitfahren können. Daher ziehen es die RNS-Verantwortlichen in Betracht, von ihren Doppellizenzen Gebrauch zu machen. Demnach könnten junge Talente von den Rhein-Neckar Youngstars zum ersten Mal in der Regionalliga für die Eppelheimer auf das Eis gehen. Die Youngstars durften dabei in der Landesliga bereits Erfahrung gegen die „1b“ der Stuttgarter sammeln und können hierbei eine positive Bilanz vorweisen – vielleicht ein gutes Omen für die Kurpfälzer. Ob und wen RNS-Trainer Volker Laub letztendlich nominiert und wer von den gestandenen Akteuren zur Verfügung stehen wird, wird erst kurz vor Abfahrt des Mannschaftsbusses feststehen.
Der SEC sieht sich ebenfalls seit Saisonbeginn mit Ausfällen konfrontiert und hat dieses Situation bereits verinnerlicht, wie unter anderem die knappe 3:4 Niederlage am vergangenen Spieltag gegen amtierenden Meister EHC Heilbronn beweist. Im Hinspiel unterlagen die Stars knapp mit 6:7 nach Penaltyschießen. Den Aufwärtstrend in der Stuttgarter Waldau fortsetzen zu können, wird für die RNS-Rumpftruppe aber eine schwere Mission.
Und wie schon vergangene Woche wird unser Medienpartner MatMax das Spiel aus der Eiswelt Stuttgart live und in voller länge Übertragen. Alle Infos und der Link zum Spiel findet ihr hier

Sieg in der 10. Runde

Es hat sich ein Aufwärtstrend angekündigt – heute hat er sich in zählbarem bestätigt. Nach der unglücklichen Niederlage vor Wochenfrist in Hügelsheim, war der Wille auf den ersten Dreier spürbar. Die Tatsache, dass die Gäste aus Zweibrücken ohne einige Stammspieler, darunter Topscorer Srnka und Stammgoalie Teucke anreisten, sollte diesen Drang nur verstärken. Und so legten die Stars los wie die Feuerwehr und hatten die Gäste im ersten Drittel voll im Griff, führten zur ersten Pause bereits verdient mit 4:0. Doch spätestens nach dem 5:0 zu Beginn des zweiten Abschnitts war man sich des Sieges bereits sicher und nahm einiges an Konzentration aus dem Spiel heraus, so dass auch die Gäste aus Zweibrücken ihre Spielanteile erhielten. In der Folge entwickelte sich ein munteres Torschießen, bei dem die Stars jedoch auf die Verwaltung eines sicheren Vorsprungs bedacht waren, der zwar am Ende beim 9:6 – Endstand wieder auf 3 Tore geschrumpft war, den Sieg jedoch nie gefährdete.

mehr …

Und auch die Young Stars konnten ihr heutiges Landesligaspiel gewinnen. Beim Tabellenvorletzten Reutlingen siegte man mit 5:3 und konnte sich so in der Tabelle auf Rang 3 verbessern.

Stars heute mit Liveradio zum Spiel

Es ist wieder soweit. Die Partie der Stars gegen den EHC Zweibrücken wird live von Mat Max – Sports Media für alle Fans übertragen, die es nicht rechtzeitig oder gar nicht in die Halle schaffen. Einfach auf den Link klicken und mitfiebern – Spielbeginn ist um 19 Uhr:

http://de.1000mikes.com/show/matmaxsports_media

Stars wollen den ersten Saisonsieg

Die Rhein-Neckar Stars waren am vergangenen Spieltag ganz nah an ihrem ersten Saisonerfolg in der Eishockey Regionalliga-Südwest, doch am Ende war das Glück – mal wieder – nicht auf ihrer Seite, sondern auf der des ESC Hügelsheim, dem Tabellenführer (8:9 nach Penaltyschießen). Der Punktgewinn und das Auftreten dort, sorgten im Lager der Eppelheimer jedoch für Optimismus. Nun soll es am Sonntag im Heimspiel gegen den EHC Zweibrücken (Spielbeginn: 19 Uhr) endlich mit dem ersten Dreier der Runde klappen.
Für den Abstiegskampf haben sich die Stars Verstärkung in der Defensive geholt. Dort waren die Kurpfälzer zuletzt aufgrund von Verletzungen und Sperren meist unterbesetzt. Um den Personalsorgen entgegenzuwirken, wurde Jürgen Rotsche reaktiviert. Ebenso sicherte man sich die Dienste von Dominik Börngen, der zuletzt in der U-20 des EC Bad Nauheims spielte. Beide werden allerdings am Sonntagabend noch nicht zum Einsatz kommen.
Die Chancen der Stars sind nach der Verletzung des EHC-Stammtorwarts Steven Teucke immens gestiegen. Bis vorgestern war noch nicht klar, ob die Hornets überhaupt antreten würden. Doch von Mannschaftsführer Hansgeorg Hähn kam Entwarnung, sodass der Austragung der Partie nichts mehr im Wege steht.

Stars punkten gegen Hügelsheim

Gegen den Tabellenführer aus Hügelsheim holen die Stars ihren dritten Saisonpunkt. Doch eigentlich muss es heißen, die Stars verlieren ein sicher geglaubtes Spiel und zwei Punkte in Hügelsheim. Denn nach einem sensationellen Zwischenstand von 7:3 zu Gunsten der Stars in der 37. Minute verliert man am Ende das Spiel noch mit 8:9 im Penaltyschießen.

mehr …

RNS und RNYS im Kampf um Punkte

Es kommt hart auf hart für die Rhein-Neckar Stars in der Eishockey Regionalliga-Südwest. Nachdem die Eppelheimer zuletzt mit 2:9 dem amtierenden Meister EHC Heilbronn unterlagen, müssen die „Blau-Weiß-Roten“ nun zum aktuellen Tabellenführer nach Hügelsheim. Spielbeginn ist heute Abend um 19.30 Uhr. Zuletzt standen RNS-Coach Volker Laub nur drei gelernte Verteidiger zur Verfügung, diese Problematik wird durch die Rückkehr von Christian Pister (Sperre abgesessen) etwas behoben.

Dennoch dürfen sich die Stars keinen Blackout erlauben. Das 0:7 im mittleren Spielabschnitt gegen Heilbronn kostete die mögliche Überraschung. Bereits am zweiten Spieltag duellierten sich die Stars mit Hügelsheim – damals im Eppelheimer Icehouse. An jenem Sonntag unterlagen die RNS mit 1:7, nun hofft man in Eppelheim auf die Revanche, die gleichzeitig den ersten Saisonsieg bedeuten würde.

Eine auf dem Papier leichtere Aufgabe steht den Rhein-Neckar Young Stars am Sonntag bevor. Gegen Tabellenschlusslicht Stuttgart treten die YS um 17.00h auf eigenem Eis an. Im ersten Duell der beiden Teams setzten sich die Young Stars in einer hitzigen Partie mit 4:2 durch.

Mitteldrittel kostet Überraschung

Zwei Gesichter zeigten die Stars im Duell mit dem EHC Heilbronn am gestrigen Sonntag. Während man im ersten Drittel das Spiel gut im Griff hatte und auf Augenhöhe mit dem Favoriten agierte, folgte ein katastrophales Mitteldrittel mit 7 Gegentoren binnen 15 Minuten, die das Spiel entschieden. Das letzte Drittel konnte man zwar gewinnen, aber mehr als eine Bestätigung der Moral und der Vermeidung einer zweistelligen Niederlage bewirkte dies nicht.

mehr …

 

Stars wollen Außenseiterchance nutzen

Die Rhein-Neckar Stars stehen in der Eishockey Regionalliga-Südwest mit dem Rücken zur Wand. Nach sieben Spielen haben die Eppelheimer nur zwei Zähler auf der Habenseite und ausgerechnet am morgigen Sonntag kommt mit dem EHC Heilbronn der amtierende Meister ins Eppelheimer Icehouse (Spielbeginn: 19 Uhr).

Nach den beiden Niederlagen vom vergangenen Wochenende sind die Stars jetzt Tabellenletzter. Konnten die „Blau-Weiß-Roten“ zuletzt nur mit einer Rumpftruppe antreten, ist es aber möglich, dass bis zum Sonntag einige Kufencracks in den Kader zurückkehren. Die zusätzlichen Optionen machen also Hoffnung. Aber auch die Art und Weise, wie die Stars sich zuletzt gegen den Tabellenzweiten Bietigheim und Freiburg geschlagen haben, sorgt für einen Funken Optimismus. Ein Sieg wäre dabei das beste Geschenk was das Team seinem Coach am Sonntag zum Geburstags machen könnte. Ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk könnte es auch für RNS-Angreifer Moritz de Raaf geben, der am gestrigen Freitag 25 Jahre alt wurde.

Nach einer kleinen Schwächephase hat sich der EHC wieder gefangen und peilt den nächsten Dreier an. Die Heilbronner, bei denen die ehemaligen Stars-Akteure Arno Metz und Manuel Weibler inzwischen aktiv sind, haben bereits zuletzt gegen den EHC Zweibrücken die Tormaschinerie angeworfen (13:0) und sich somit für das Duell in Eppelheim warmgeschossen. Bereits in der Aufstiegsrunde der letzten Saison mussten sich die Stars im Halbfinale deutlich geschlagen geben. Aber von den Playoffs redet momentan ohnehin niemand mehr im Eppelheimer Lager.

Stars verlieren auch im Kellerduell

Die schwierigste Phase seit Bestehen erleben die Rhein-Neckar Stars derzeit in der Regionalliga Südwest. Nach dem 7 Spiel ohne Sieg steht man mit mageren 2 Punkten am Tabellenende. Dabei wäre der dringlichst herbei gesehnte Befreiungsschlag heute näher denn je gewesen. Stand doch auf dem Spielplan das Duell gegen den direkten Tabellennachbarn EHC Freiburg. Die Stars mussten jedoch mit Dennis Hambrecht auf einen weiteren Spieler verletzungsbedingt verzichten und konnten so erneut nur 12 Feldspieler aufbieten. Doch im Gegensatz zum Vortag trat die 1b des EHC in selbiger Stärke auf, so dass sich die Voraussetzungen leicht verbesserten.

Continue reading →